Lohnt sich eine Rettung der Erde? Ist der Planet nicht schon längst dem Untergang geweiht? Der allgegenwärtige Kinospot von Greenpeace klärt auf.

Wir durchstreifen die unendlichen Weiten des Universums. In einer Lichtjahre entfernten Galaxie werden wichtige Entscheidungen getroffen. Der Tagesordnungspunkt des interplanetaren Komitees lautet: Investitionsmöglichkieten zur Übernahme des Planeten Erde überprüfen.

Unter den Teilnehmer entbrennt im Laufe der Unterredung eine hitzige Diskussion über die Pros und Contras des Fortbestandes der Erde. Nach langem Hin und Her steht fest: Der Planet wird trotz seiner Schönheit zum Schluß den Bach runter gehen. Der Grund lautet: Die reichen Schätze der Erde werden von ihren Bewohnern konsequent ausgebeutet und zerstört. Einen Anführer, der die Bewohner vereint, gibt es nicht. Jedes intergalaktische Engagement scheint sinnlos. Fazit: Untergang durch mangelnde Selbstliebe!

Aber was wissen die Außerirdischen schon über die Erde. Wie viele Menschen braucht man um die Erde zu retten? Anscheinend nur einen einzigen: DICH!

Kommentare
Schreibe einen Kommentar