Was steckt wirklich hinter dem Klimawandel und dem CO2-Hype: Seriöse oder gekaufte Wissenschaft? Professor Gerlich im Interview mit Gerhard Wisnewski.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

2007 legte der damalige Bundesumweltminister Sigmar Gabriel einen Acht-Punkte-Plan zur Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes vor. Von 1990 bis 2020 sollen 40 Prozent des gefährlichen Klimagases eingespart werden. Im Hinblick auf die Klimakatastrophe vergebliche Liebesmühe, meint Physikprofessor Gerhard Gerlich von der Universität Braunschweig. Sein Fazit: Treibhauseffekt und Klimakatastrophe durch CO2 sind ausgemachter Humbug.

Kommentare
Schreibe einen Kommentar