Der global agierende Saatguthersteller Monsanto strebt die totale Herrschaft über die weltweite Landwirtschaft an. Werden wir demnächst nur noch gentechnisch veränderte Lebensmittel zu kaufen bekommen? Die ausführliche Dokumentation Monsanto – Mit Gift und Genen beleuchtet die Hintergründe und Machenschaften des amerikanischen Globalplayers.


Sehr aufschlussreiche 90 minütige Dokumentation über die Machenschaften des multinationalen Biotechnologiekonzern Monsanto, die am 11. März 2008 erstmals auf arte ausgestrahlt wurde. Monsanto hat seinen Sitz in den USA und gehört zu den profitabelsten Unternehmen in dieser Branche. 2009 erwirtschafte das Unternehmen einem Umsatz von 11,724 Milliarden US-Dollar mit einem Nettogewinn von 2,109 Milliarden US-Dollar. Das meiste Geld stammt aus dem Anbau von gentechnisch verändertem Mais, Baumwolle, Soja und Raps aber auch aus Geschäften mit Agent Orange und dem hoch giftigen und krebsauslösenden PCB (Polychlorierte Biphenyle ). Die Liste der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen ist mindestens genau so lang wie die der verursachten Skandale

Der nachfolgende Film von Marie-Monique Robin zeigt, dass Monsanto seit einigen Jahrzehnten über die hoch toxische Wirkung von PCB informiert war, Information bewusst zurückhielt beziehungsweise manipulierte und den Verkäufern empfahl Stillschweigen hierüber zu bewahren. Negative Schlagzeilen machte das Unternehmen ebenfalls wegen der Verwendung des Wachstumshormons rBGH, das zur Milchproduktion verwendet wird und in Europa und Kanada wegen des Verdachts auf Krebserzeugung verboten wurde. Das Steckenpferd von Monsanto sind hingegen gentechnisch verändertes Saatgut und Hybride. 90 Prozent aller weltweit angebauten Gen-Pflanzen stammen aus dem Hause Monsanto. Mittels umfangreicher Patente sichert sich die Firma immer weitreichendere Zugriffsrechte auf die Produktion aller lebensnotwendigen Lebensmittel.

Kommentare
von Thomas
Gepostet 15. Oktober 2009 at 18:51

Genau, erst wenn alle vergiftet und träge sind, dann stehen Tür und Tor für die modernen Sklavenhalter offen.

Hoffentlich verbreiten sich die Infos, damit wir alle endlich aufwachen können!

Peace and Freedom

Schreibe einen Kommentar